Mal 'ne Frage…

Werden meine Seiten vor Abmahnungen sicher, bzw. rechtssicher sein?

Neben dem Impressum und dem Thema Bildrechten ist neuerdings die DSGVO ein Hauptstolperstein bei Abmahnungen.

Bei einer Vielzahl von Websites ist das kein größeres Problem, die erforderlichen Angaben zum Impressum stehen im Wesentlichen im Telemediengesetz, die zum Datenschutz in der DSGVO.

Bei meinen Websites achte ich von vorneherein darauf keine Tracking- oder Analyse-Tools einzubauen und halte so schon mal die Fehlerquellen gering.

Ob nicht irgendjemand trotzdem einen Grund für eine Abmahnung zu finden glaubt, kann man nie wissen, ich bin aber zuversichtlich, dass ich in diesem Bereich gut bewandert bin. Jedoch: Angesichts unterschiedlicher Rechtssprechung und sich ändernder Gesetze kann ich aber dafür keine Haftung übernehmen, zumal ich diesbezüglich keine Rechtsschutzversicherung habe. Als Betreiber der Website verbleibt also die Verantwortung bei Ihnen.

Falls Sie darüberhinaus sicher gehen wollen, dass Ihre Website rechtssicher ist, dann kann ich die Website auch von einem Anwalt prüfen lassen. Und sollte der sich einmal täuschen, dann ist dies ein Fall für dessen Haftpflicht, und sie können ruhig schlafen.

Insbesondere Onlineshops und Websites von Anwälten, Ärzten u.a. geschützten Berufe haben erhöhte Anforderungen, auch an den Inhalt (Wettbewerbsrecht).

…noch mehr Fragen?

Websites

baut Stefan Scholz


Rufen Sie mich an, ich berate Sie gerne, selbst wenn Sie noch gar nicht wissen, ob überhaupt…
   → Webdesign aus Nürnberg, auch für Fürth und hinterhalb. ;-)